Skip to content

Nachbarschaftshilfe

4. Mai 2013

In den Keller gehen, die Kleidung wechseln, graue Latzhose aus einem Spezialgeschäft für Arbeitskleidung, oben drüber einen weinroten Pullover, an die Füße Arbeitsschuhe mit Stahlsohle und Stahlkappen für die Sicherheit, anschließend in dieser Montur einen viertelstündigen Fußmarsch zum angemieteten Schuppen unternehmen, die Tür aufschließen, sich auf den Traktor setzen, Zündschlüssel einstecken und in Position drehen, Strom ist vorhanden, links den Choke bis zum ersten Anschlag ziehen und festhalten, mit der rechten Hand den Starter ziehen:

Ratter-Ratter-Ratter.

IHC644-inKabine

Die Batter-ratter-rie ist leer. Jedenfalls nicht voll genug, um den Traktor zu starten.

Es gibt also keine Nachbarschaftshilfe. Die Starterbatterie muss nach Hause geholt und geladen werden.

Advertisements

From → Leben

10 Kommentare
  1. Öööhm…??? biste noch unterwegs nach Hause? oder irgendwo hängengeblieben? :mrgreen:

  2. die gerade eben beendet wurde.. jetzt ists dunkel, zu spät fürs treckerfahren

  3. Ich wette, du hast dir die Stimmung trotzdem nicht verderben lassen!?

    Liebe Grüße, immer noch die Emily

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: