Skip to content

Abgehört

11. Juni 2013

Wir werden also abgehört und gescannt. Durch und durch. Alle Bereiche, die Geschäftlichen, die Administrativen und die Privaten. Nichts ist mehr geheim.

Ist das überraschend? Die gesamte Kommunikation ist digitalisiert. Es werden keine Lagerflächen für Abhörbänder benötigt. Die Poststellen müssen nicht mehr heimlich Briefe öffnen. Die Bits und Bytes sind so klein, dass man auf Jahrzehnte jeden Digitalfurz speichern kann.

Erstaunlicherweise befindet sich Deutschland in einer höheren Abhörstufe.

Hier gibt es eine Karte mit farblichen Eintragungen der Abhörintensität.

http://www.guardian.co.uk/world/2013/jun/08/nsa-boundless-informant-global-datamining#

Wir sind auf der gleichen Abhörstufe wie China. So weit haben wir es gebracht, die Computerverweigerer von vor 30 Jahren.

Da hilft nur eines: Verschlüsseln, nicht alles kommunizieren, Nebelkerzen werfen. Ja, Nebelkerzen sind gut. Wir bringen die Amis und ihre deutschen Behördenhelfer auf eine falsche Fährte. Wir essen einfach keine Amerikaner mehr.

Amerikaner

Die sehen aus wie fliegende Untertassen.

Advertisements

From → Leben

16 Kommentare
  1. Ich bin dafür die Flaschenpost wieder vermehrt zu nutzen, absolut abhörsicher und es ist möglich sie auch erst in 4 Jahren zu bekommen, dann isses auch nimmer aktuell und nicht interessant für die Scanner..

    Amerikaner würde ich nieee essen!

  2. Ach ob ich abgehört werde oder nicht ich habe sowieso nichts zu verbergen ,und was solls noch?.Ich wünsche dir eine gute Nacht und schönen Tag Morgen lieber Gruß Gislinde

    • Oder wir machen uns einen Spaß daraus und schicken Mails mit getürktem Inhalt. Wichtige Schlüsselwörter sind „Fidel Castro“, „Ajatollah Khomeini“, „UdSSR“ und so. Dann werden die hellhörig und machen sich Arbeit. Vielleicht kommen dadurch die amerikanischen Bimbos von der Straße und der Nadel weg.
      Gruß C.H.

  3. Jetzt bin ich aber sauer: Wieder einmal zieht man Germania den Österreichern vor! Wir wollen auch ordentlich abgehört werden, wir wollen auch Abhörgeschichte machen, wir fordern Gleichbehandlung! 😉

  4. Genau, obwohl, ich mag gar keine Amerikaner (Kuchen)! Und Chinaböller kaufen wir auch nicht mehr und wer hat neulich noch einen Außerirdischen gekillt? Oder war das ein Fake? Man weiß es einfach nicht mehr. Nur die Gedanken sind noch frei. Lassen wir sie fliegen …

    Liebe Abendgrüße, Emily

    (Da habe ich aber viiiiiiiiiiiiel nachzulesen 😉 )

    • Das kommt davon, wenn man sich rar macht.

      • Ja jaaaa. War aber gar keine Absicht. Dienst ist Dienst und so weiter. Es wird Zeit, dass es mal wieder ruhiger wird. Wenigstens ein Tag oder so:)

        • Dienst ist Dienst und Schnaps ist Schnaps.
          Hoffentlich musst du keine Uniform anziehen und strammstehen.

          • Nein, meine Firma zieht gerade um und heute wird noch mal zugelangt. Mir reichts 😉

            • Dabei kann man jedes Blatt Papier einmal in die Hand nehmen und überlegen, ob es wirklich wichtig ist.

            • Das macht nicht wirklich Spaß. Da kommen Dinge zum Vorschein…tsetsetse. Jetzt ist alles eingeräumt. Eigentlich hatte ich ja meinem Chef testweise einen Urlaubsschein auf den Tisch gelegt. Den hat er glatt ignoriert 😉

              Liebe Grüße, Emily

            • Der Hund.
              Das sind aber typische Chefmanieren.

              Liebe Grüße c.H.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: