Skip to content

Das Knacken in den Alpen

26. Januar 2014

Felsstürze und tauende Gletscher – der Klimawandel verändert die Alpen. Mit Mikrofonen und Sonden erforschen Geologen die Folgen. Häufiges Knacken verrät: Das Gestein verliert an Halt.

Noch liegt das Matterhorn im Morgennebel, kaum zu erkennen aus dem Fenster des Helikopters. Für die beiden Forscher im Hubschrauber beginnt ein ganz normaler Arbeitstag. Samuel Weber und Jan Beutel sind auf dem Weg zum Gletscher des Dirruhorns, einem Viertausender in der Nähe des Matterhorns. Sie haben Tourenski mit Fellen und eine Lawinenausrüstung eingepackt, denn es liegt ordentlich Schnee auf dem Berg in den Walliser Alpen.

Ein eisiger Wind weht, als Weber, von Beruf Geologe, und der Informatiker Beutel aus dem Heli klettern und bis zum Bauch im Schnee versinken. Mühsam kämpfen sich die Wissenschaftler …

Weiterlesen bei … http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/forschung-klimawandel-in-alpen-messung-von-bergstuerzen-und-gestein-a-945218.html

Felsstürze
stepmap.de: Jetzt eigene Landkarte erstellen

Advertisements

From → Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: