Skip to content

Zucker im Kaffee …

11. Februar 2014

… und Zitrone oder Sahne in den Tee.

Bei meiner morgendlichen ‚Hallo Wach‘ Station gibt es Kaffee bis zum Abwinken. Ganz nach amerikanischer Sitte bezahlt man den ersten Humpen und darf sich, wenn er leer getrunken ist, immer wieder auffüllen.

Ich habe es noch nicht ausprobiert. Ich habe außerdem keine Vorstellung, wie lange es dauert, bis ich im Außenbereich den nächsten Baum besprenkeln muss. Einen Kaffee bezahlen, trinken und dann ab, das ist mein Rhythmus.

In den Kaffee mache ich zunächst nur Milch. Wenn die Tasse noch zu einem Drittel gefüllt ist, fülle ich zwei Portionen losen Zucker hinein und trinke die Süße Brühe in einem Zug leer.

Es war aber kein Zucker im dafür bereitgestellten Behältnis. Sofort fiel mir Erik Silvesters

Zucker im Kaffee
Und Zitrone oder Sahne in den Tee
Und im Herzen alle Tage lang Amor
Das ist wunderbar Senor

ein. Auf meine Reklamation kam „Kommt sofort“ als Antwort. Einen kurzen Augenblick wartete ich, ging dann aber ziemlich schnell meines Weges. Meine morgendliche Zeit wollte ich schon einhalten.

Hier gibt es den gesamten Text:

Advertisements

From → Leben

13 Kommentare
  1. Bei mir ist der Kaffee schwarz und ohne Zucker und Milch so ist er am besten ist auch Geschmackssache sehr schöner Song.Wünsche dir einen schönen Abend lieber Gruß.Gislinde

  2. Bei mir ist Kaffee immer Espresso, ohne nix drin.
    Alle heiligen Zeiten dann aber einen Latte!
    Liebe Grüße Sina

  3. Ja mit Zucker und Kaffeesahne Leggggga Gruß Kerstin

  4. Ach was, Zucker hin oder her. Hauptsache Amor im Herzen!
    Hab einen schönen Tag und heute war sicher wieder Zucker da, oder?
    Liebe Grüße, Emily

    • Ja, das ist eine gute Einstellung. Prioritäten müssen gesetzt werden.
      Heute gab es wieder Zucker.
      Liebe Grüße, Charles

  5. Zucker „pur“, ehrlich? 😉

  6. Michaela permalink

    Wenn ich kaffee nur lese, sehe, rieche… egal,ohne Kaffee geht nichts -lach-
    Aber bitte ohne Zucker nur mit Milch!

    Das Lied hörte ich immer als ich bei meiner Oma war, sie liebte es 🙂

    • Kaffee tagsüber ist wichtig. Nur mit Milch ohne Zucker habe ich vorher auch so gemacht. Beim ersten Mal wollte ich das Briefchen Zucker nicht zum Abfall geben und habe es am Ende dem Kaffee hinzugegeben und siehe da, es schmeckte.

      Tja, ja, die ältere Generation. Die wunderbaren Beatles haben noch Musik und Text gekonnt.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: