Skip to content

Schei … verfluchte Erkältung

9. April 2015

Mitten im Schreiben für einen Artikel über ein ärgerliches Tischgespräch an Ostern hat es mich erwischt.

Es begann schon am Ostersonntag: Das Frösteln war zuerst da. Obwohl ich vor dem Heizkörper saß. Am Ostermontag Ricola lutschen, schon in der Nacht bin ich dafür extra aufgestanden. Und am nächsten Tag dieses elendige Tränen der Augen. Warum muss bei mir so was immer über die Augen kuriert werden?

Nur das Taschentuch vor die Augen gehalten. Ganztägig. Sogar heute noch. Ein kurzzeitiges Aufflackern von Hoffnung heute Mittag. Aber nur kurzzeitig.

Das ist im wahrsten Sinne zum Heulen.

Advertisements

From → Leben

21 Kommentare
  1. Ach Du Ärmster. Ein Mann leidet. Immer das gleiche Taschentuch?
    Meine Nase läuft seit Tagen. Ich habe gleich eine Familienpackung Tempotücher eingekauft und noch eine Küchenrolle. Und ekligen Husten habe ich auch. Habe schon Schleimlöser gekauft. Die Erkältung ist nicht nur ärgerlich, sondern auch noch kostenintensiv. Es ist eine SAUEREI. Und dabei muß ich noch dichten und Geschichten erzählen – und den Haushalt macht auch keiner! Na, leiden wir gemeinsam. Muß ja besser werden !!! (Fluchen halte ich für zwecklos und keinesfalls hilfreich. Eher das Gegenteil) LG

    • Geteiltes Leid ist halbes Leid, heißt es.
      Fluchen ist ein wunderbarer Blitzableiter. Den Arm ausstrecken, den Zeigefinger als Verlängerung des Armes benutzen und fort mit der Belastung zum Nächsten.
      LG

      • Ich merke, Du bis schon auf dem Wege der Gesundung. Hinweg mit euch, ihr Bazillen….. (wunderbares Wetter heute, habe schon einen Erholungsspaziergang gemacht… ,
        LG :-D)

  2. Oh nein, du jetzt auch noch 😳
    Gute Besserung!!!

  3. Ich schicke Dir ein paar Sonnenstrahlen und wünsche Dir gute Besserung. Die Grippe bzw. Erkältungen scheinen ja in diesem Winter in Deutschland ziemlich umzugehen. Liebe Grüße Leonie

    • Danke, die warmen Sonnenstrahlen nehme ich gerne an und beneide dich ob der geografischen Lage deiner Insel.
      Es heißt ja, dass eine Erkältung sieben Tage braucht, bis sie da ist und sieben Tage braucht, bis sie geht. Den Einstiegspunkt habe ich gedanklich jedoch nicht gefunden.
      Liebe Grüße, Charles

  4. Gute Besserung, ein Luftbefeuchter mit ätherischen Ölen als Zusatz könnte lindern und auch den Augen helfen. Das macht die Kanäle freier. Erhöht zwar den Taschentuch-Konsum, aber man fühlt sich etwas besser. 🙂

    • Danke. Das erinnert mich an meine Kindheit. Da musste in solchen Fällen immer inhaliert werden. Und diese mentholhaltige fast durchsichtige Paste oder Creme auf die Brust geschmiert werden.

      Schneuzen und husten ginge ja noch. Nur das Augentränen macht einen hin, wenn man zwei, drei Tage lang nichts gucken und nichts lesen und keine Helligkeit vertragen kann.

      • Nee, meinte nicht inhalieren über einem Topf mit heißem Wasser, sondern Kaltwasserverdampfer, die die Luftfeuchtigkeit erhöhen. Das vermindert die Ausbreitung von Bakterien und löst das Zeug, was auch die Kanäle zu den Augen verstopft. Weiterer Vorteil: mit Luftbefeuchtern kann man lesen, im Netz surfen oder sonstwas machen, geht mit den widerlichen Dampfbädern ja leider nicht. Ich habe sie als Kind auch gehasst. 🙂

  5. Oh, das ist ja nicht so schön!
    Liebe Grüße und gute Besserung …

  6. nixe permalink

    Gute Besserung! Viel Trinken und ausruhen ….
    Liebe Grüße, I.Nixe

  7. Na wie geht es Dir denn ? ich hoffe schon wieder etwas besser.
    … Juhu – Es wird endlich wärmer!
    Regen und Wolken werden in den nächsten Tagen weniger. Und auch mit den kalten Temperaturen soll zum Wochenende hin Schluss sein ! an manchen Orten in Deutschland um die 20 Grad warm wird . Da reicht dann schon ein dünner Pulli, und nix wie raus oder sogar einen kleinen Fahrrad-Ausflug zu machen.Liebe Grüssle Kerstin

  8. Schnelle gute Besserung!
    Mich hatte es gestern abend so um 10!! erwischt, hab mir dann noch so ein Ingwer-Zitronenwasser heiß gemacht,..jetzt geht’s wieder, hoffe es kommt nicht wieder..böseschau
    Wer braucht bitte bei dem schönen Wetter eine Grippe?

    Liebe Grüße Sina

    • Danke.
      Immer diese überfallartigen Überraschungen. Ich habe es nun ziemlich geschafft. Das war aber auch Zeit.
      Liebe Grüße, Charles

  9. Oh wie fies! Bisher bin ich von alldem Zeug verschont geblieben, aber um mich herum sah das ganz anders aus. Einige bekommen den Husten nicht weg, andere fließen förmlich dahin und wieder andere haben böse Fieber. Dabei sollte doch der Virus zum Frühling ausgerottet sein, oder? Was? Hm?
    Gute Besserung und liebe Grüße, Emily

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: