Skip to content

Dafür gibt es Google und Co.

28. April 2015

Wer schon schon immer wissen, was die Menschen in anderen Ländern sich gerne kaufen würden, braucht nicht viel, um das herauszufinden, dachten sich die Macher der amerikanischen Cost-Guide-Website „Fixr“, denn Google weiß alles. Und nahmen sich die Goolge-Autocomplete-Suche vor, um die am häufigsten verwendeten Kosten-Suchanfragen für jedes Land der Erde herauszuarbeiten.

Herausgekommen ist eine Karte voller wunderbarer, irritierender und verstörender Begriffe: Während man sich in Deutschland für den Preis von BMWs und in Frankreich für Croissants zu interessieren scheint, suchen die Menschen in Indien nach Preisen für Kühe. Die Koreaner interessiert vor allem der Preis einer Nasenkorrektur, in Brasilien und Uruguay die Prostitution und im Libanon, was eine PS3 kostet.

Hier gibt es nach Kontinenten getrennt die Kosten-Suchergebnisse:

http://www.fixr.com/blog/2015/04/17/world-of-obsessions/

 tumblr_inline_nnfa3l51fT1t1uko1_500

Advertisements

From → Leben

10 Kommentare
  1. Ein sehr interessanter Aspekt…das werde ich mir mal näher anschauen. Danke und liebe Grüße Leonie

  2. Guter Einfall. Sehr aufschlußreich. LG 🙂

  3. nixe permalink

    Na sowas, ist man erst mal im Netz, dann kommt man nicht mehr heraus.

    • Deswegen heißt es wohl Netz. Das kommt mir jetzt erst in den Sinn. Die Zukunft könnte für freiheitsliebende Menschen furchtbar werden.
      LG

  4. Da kannst du mal sehen, wo die Schwerpunkte auf dieser Welt liegen!
    Liebe Grüße zum Abend, Emily

    • Erstaunlich, nicht? Und gleichzeitig furchtbar.
      Geheimnisse gibt es wohl nicht mehr. Wir sind alle gläsern geworden. Vermutlich wissen wir gar nicht so genau, was andere von uns schon alles wissen. Und wir denken, dass wir dieses und jenes nicht preisgeben wollen. Denkste!
      Halte dich wacker.

      Liebe Grüße, Charles

      • Früher haben sich die Leute Gedanken um Payback gemacht 😆 Du sagst es, wir sind gläsern. Und dennoch haben wir Freiheiten. Wer weiß, wie die nachfolgenden Generationen mit dem Thema am Ende des Tages umgehen werden. Dann gehört die Transparenz bereits zum Alltag.
        Liebe Grüße, Emily

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: