Skip to content

Quecksilber und Blei = Ayurveda

31. August 2015

In einem der Ayurveda-Medikamente aus dem Bestand einer Hamburger Frau war der Quecksilbergehalt um mehr als das 500000-Fache über der zulässigen Norm gelegen. Sogar das Analysegerät im Labor habe gestreikt, liest man in den Medien.

Ayurvedische Medikamente werden traditionell aus Arzneipflanzen, Edelsteinen, Mineralien und Schwermetallen hergestellt.
In Deutschland gelten ayurvedische Medikamente als Nahrungsergänzungsmittel und sind daher schwer zu kontrollieren. Schon früher kam es zu Vergiftungen durch ayurvedische Präparate.

Es ist immer wieder ein Wunder, dass die so aufgeklärten Mitteleuropäer ständig in die gleiche Falle tappen. Was gerade als Modeerscheinung in der Öffentlichkeit en vogue ist, muss ohne Sinn und Verstand nachgemacht werden. Es werden einseitige Nahrungspläne aufgestellt, es wird auf Teufel komm‘ raus, mit Partnern, Freunden und Kollegen gestritten und am Ende kommt nichts dabei heraus.

Dabei war es doch nie so einfach sich gesund zu ernähren. Nie waren die Regale in der Erntesaison so gefüllt. In Biokostläden sollte jeder das passende Nahrungsmittel für sich finden. Noch besser wäre es natürlich die „gewünschte“ Ware selbst anzubauen. Das macht allerdings Arbeit. Der Ort des Anbaus ist sicher ebenfalls ein Problem. Neben der Straße möchte ich Garten nicht anlegen. Und neben einem Gemüsebauern auch nicht. Wenn ich mir die Gemüsefelder und die Weinberge ansehe, fällt mir auf, dass dort nichts kreucht und fleucht.

Oder man isst einfach alles, was die Speisekarte, der Speiseplan oder der Markt hergibt. Mit der Hälfte davon wird man nicht dick. Mit viel Bewegung stärkt man außerdem seinen Körper. Das ist immer noch um ein Vielfaches besser, als den Ernährungsgurus zu folgen.

Advertisements

From → Leben

2 Kommentare
  1. Insgesamt ein sehr komplexes Thema mit vielen Facetten. Mehr aus Faulheit und/oder praktischen Gründen tendiere ich persönlich zu letzterem Ansatz. Liebe Grüße und eine schöne Woche, Leonie

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: