Skip to content

Stehblues für die Freitagnacht (Joe Cocker – Unchain My Heart)

11. März 2016

Joe Cocker – Unchain My Heart

.

.

Kette mein Herz los, Baby, lass‘ mich in Ruh‘!
Denn du bist mir nicht mehr zugetan – bitte, gib mich frei.

Kette mein Herz los, Baby, lass mich gehen
Kette mein Herz los, denn du liebst mich nicht mehr
Jedesmal wenn ich dich anrufe
Sagt mir irgend so ein Bursche, du seist nicht zu Hause
Kette mein Herz los, gib mich frei

Kette mein Herz los,
Baby, lass mich in Ruh‘
Kette mein Herz los,
denn du bist mir nicht mehr zugetan
du hast mich zugenäht, wie einen Kopfkissenbezug
Aber du wirfst meine Liebe in den Müll
Kette mein Herz los, gib mich frei

Ich bin in deinem Bann, wie ein Mann in Trance, Baby
Oh, aber du weißt verdammt gut, dass ich keine Chance habe.
Kette mein Herz los,
lass‘ mich meiner Wege gehen.
Kette mein Herz los,
du bereitest mir Tag und Nacht Kopfzerbrechen.
Warum willst du mich durch ein elendes Leben führen
Wenn Du dich nicht die Bohne um mich kümmerst
Kette mein Herz los, oh bitte, gib mich frei

Ich bin in deinem Bann, wie ein Mann in Trance, Baby
Aber du weißt verdammt gut, dass ich keine Chance hab‘
Bitte, nimm mein Herz,
lass mich meinen Weg gehen
Kette mein Herz los, bitte, gib mich frei
Oh, gib mich frei
Warum gehst du nicht ans Telefon?
du kümmerst dich nicht
Warum lässt du mich nicht gehen?
Denn du liebst mich nicht mehr.

Advertisements

From → Stehblues

2 Kommentare
  1. ein Lieblingslied von mir, wunderschön…

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: