Skip to content

So wird ein Formel-1-Motor angelassen

31. März 2016

Moderne Formel-1-Motoren starten nicht per Knopfdruck oder mit dem noch profaneren Zündschlüssel. Ungefähr 25000 Komponenten müssen in einem Hybrid-Motor zum Leben erweckt werden. Und so geht es:

Ein Ingenieur starrt auf einen Laptop-Bildschirm und wartet, bis alle Balken grün sind. Es beginnt ein Sicherheitscheck des elektrischen Systems (die 1000 Volt Lithium Batterie muss gut isoliert sein). Der elektrische Kontakt zwischen Batterie, einem Wandler und mit Generatoren für die Rückgewinnung kinetischer Energie und von Energie aus Abwärme wird hergestellt. Ein Gleichspannungswandler setzt die Spannung auf 12 Volt fest. Jetzt können vier Elektronikboxen mit Strom gespeist werden, die Sensoren für Temperatur, Drücke, Wasser, Öl und Benzin aktivieren.

Wasser und Öl müssen extern auf 60° C vorgewärmt werden, für das Benzin reicht die Umgebungstemperatur. Das Benzin wird über elektrische Pumpen aus dem Haupttank in die Einspritzanlage gepumpt. Sind Benzindruck, Wasser- und Öltemperatur korrekt, dreht ein Elektromotor die Kurbelwelle, um das Öl aus dem Motor in den Öltank zu pumpen. Liegt der Ölpegel dort in einem vorgeschriebenen Bereich, werden die Zündung und die Einspritzung aktiviert und der externe Vorheizmechanismus abgekoppelt.

Der Motor startet nun. Es folgt ein Aufwärmprogramm mit weiteren Kontrollen aller Drücke und Temperaturen. Alle Gänge des Getriebes werden einmal durchgeschaltet und der Formel-1-Renner verlässt nach 3 Minuten Startprozedur die Garage.

Am Samstag ist D-Day, äh R-Day. Die Normandie ist zwar schön, aber die Eifel ist schöner.

Advertisements

From → Motorsport

7 Kommentare
  1. Interessant. Als ich in Heidelberg wohnte, hörte ich ab und zu am Sonntag aus der Ferne das Dröhnen der Motoren vom Hockenheimring. Liebe Grüße Leonie

    • Für die Einen ist es ganz schön laut und für die Anderen herrlich laut. Wie es jeder Einzelne empfindet.
      Liebe Grüße, Charles

  2. nixe permalink

    Doll..so könnte ich mir den Start eines Flugzeugs auch vorstellen.
    Liebe Grüße

  3. Haahaaa, mit so einem Knopf startet mein Auto auch. Fährt vielleicht nur nicht so schnell 😉
    Liebe Grüße, Emily

    • Das Auto muss nicht so schnell fahren. Jedenfalls wäre es nichts, wenn wir das Auto in der Garage 3 Minuten vorglühen müssten.
      Fahre lieber langsam und vorsichtig. Liebe Grüße, Charles

      • Gut, das würde die Nachbarn sicher auch freuen!
        Ich fahre dann doch lieber achtsam.
        Liebe Grüße, Emily

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: