Skip to content

Guter Böhmermann

11. April 2016

Was nicht gehen soll, ist Böhmermanns Gedicht. Angeblich nicht.
Was ist besser? Satire oder Politische Gegner umbringen? Wer Satire nicht aushält, plädiert für den totalitären Staat. „Wollt ihr den Totalen Krieg? Unser Idiot Adolf, nein, unser österreichischer Idiot Adolf ist scheins beliebter, als wir uns es vorstellen können oder dürfen.

Wenn der Kümmeltürke Erdogan sich durchsetzt, sollten wir uns nicht wundern, wenn den NSU-Mördern ein halbes Denkmal gesetzt wird: Den Erdogan können sie ja nicht abschlachten. Der genießt Immunität. Das kriegen dann immer die Stellvertreter ab.

 

Sackdoof, feige und verklemmt,
 ist Erdogan der Präsident.
 Sein Gelöt stinkt schlimm nach Döner,
 selbst ein Schweinepfurz riecht schöner.
Er ist der Mann der Mädchen schlägt,
 und dabei Gummimasken trägt.
 Am liebsten mag er Ziegen ficken,
 und Minderheiten unterdrücken,
Kurden treten, Christen hauen,
 und dabei Kinderpornos schauen.
 Und selbst Abends heißt statt schlafen,
 Fellatio mit hundert Schafen.
Ja, Erdogan ist voll und ganz,
 ein Präsident mit kleinem Schwanz.
 Jeden Türken hört man flöten,
 die dumme Sau hat Schrumpelklöten,
Von Ankara bis Istanbul,
 weis jeder, dieser Mann ist schwul,
 Pervers, verlaust und zoophil
 Recep Fritzl Priklopil.
Sein Kopf so leer, wie seine Eier,
 der Star auf jeder Gangbang-Feier.
 Bis der Schwanz beim pinkeln brennt,
 das ist Recep Erdogan, der türkische Präsident.

 

Advertisements

From → Leben

One Comment
  1. „Satire ist eine Kunstform, mit der Personen, Ereignisse oder Zustände kritisiert, verspottet oder angeprangert werden. Typisches Stilmittel der Satire ist die Übertreibung.“ Wikipedia
    Erdogan schlägt Mädchen, verfolgt Kurden und Christen ( Minderheiten) – damit wäre der Punkt sachliche Kritik abgehakt, der Rest wurde offensichtlich von diversen Bedürfnisanstalten abgekupfert und soll den Größenwahn ( definitv vorhanden) anprangern. Grundsätzlich also eine sehr gute Sache! Ich frage mich, warum qualitative Mindestanforderungen in einem derartigen Ausmaß unterschritten wurden und warum die „Erdogankuschelrunde“ aus der EU und andere Unterstützer Erdogans in keiner Zeile vorkommen. Fazit: Herr Böhmermann ist in aller Munde, die „Ausstattung“ und die sexuellen Vorlieben des türkischen Präsidenten interessieren vermutlich kaum jemanden oder er gewinnt dadurch auch noch Fans(nichts ist unmöglich), die eigentlich Kritik wird von der Satire-Diskussion ect. überlagert. … Was bleibt, ist der ins unermesslich gewachsene Bekanntheitsgrad des Herrn Böhmermann, der sich nun auf den Jakobsweg macht, um in sich zu gehen oder einfach nur eine Menge Bedürfnisanstalten nach brauchbarem Material zu durchforsten. Wenn Europas Künstler und Intellektuelle keine besseren Wege finden, die Allgemeinheit aufzurütteln, dann kann die Zukunft nur zappenduster sein.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: